TC10 - private Abwesenheit nicht als Pause werten

Gepostet 3 Monate her von Thomas Peters

Ein Thema veröffentlichen
Nicht beantwortet
T
Thomas Peters

Guten Tag zusammen,
kann man ein Abwesenheitsprofil für ein Gehen mit Grund so einrichten, dass diese Zeit nicht als Ruhepause erkannt wird und die automatische Pause gezogen wird?

0 Stimmen


3 Kommentare

Sortiert nach
Thomas Hofmann

Thomas Hofmann gepostet 3 Monate her

Wenn es sich nicht um eine bezahlte Abwesenheit handelt, haben sie 2 Optionen:

  • der Mitarbeiter stempelt einfach GEHEN, die Arbeitszeit wird unterbrochen. Wenn er wieder kommt, stempelt er KOMMEN und die Arbeitszeit geht weiter. Die Unterbrechung wird dann als Pause gewertet oder als "Unterbrechung" Je nach Einstelllung im AZ Profil
  • Sie Erstellen eine Abwesenheit, die nicht als Arbeitszeit angerechnet wird und der Mitarbeiter stempelt GEHEN MIT GRUND. dann endet auch die Arbeitszeit aber es gekennzeichnet warum er weg war. Wenn er wieder kommt, stempelt er KOMMEN und alles passt.

Was Sie möglicherweise brauchen ist die Einstellung einer Unterbrechung. Es lässt sich in den AZ Profilen definieren, dass eine längere Pause (z.B. wenn der Mitarbeiter länger als 2h unterbricht) diese Zeit nicht als Pause sondern als Unterbrechung gewertet wird. Die regelmäßige Pause muss also zusätzlich gemacht werden. 

Das sollte in einem Grundkurs durch Ihren Reiner SCT Partner eigentlich geschult worden sein. 

0 Stimmen

T

Thomas Peters gepostet 3 Monate her

Es geht uns hierbei um nicht bezahlte private Abwesenheit. Die Zeit soll in diesem Fall nicht als Arbeitszeit gerechnet werden.

Kurzes Beispiel, ein Mitarbeiter arbeitet von 8-16 Uhr, um 12 Uhr macht er eine Pause von 30 Min. (wird automatisch abgezogen), um 14 Uhr verlässt er privat für 1 STd. die Firma (aus Gleitzeit). Diese Stunde erkennt TC10 immer als Ruhepause und zieht die 30 Minuten nicht mehr ab.

0 Stimmen

Thomas Hofmann

Thomas Hofmann gepostet 3 Monate her

Das ist ein wenig allgemein formuliert. Ich denke, dass es aber um folgendes geht (?):

Ist ein Mitarbeiter tagsüber unterwegs, z.B. in einem Dienstgang, dann soll der Mitarbeiter diese Abwesenheit stempeln, die Peusenzeiten sollen aber auf den ganzen Tag angewendet werden. 

  • Erstellen Sie eine abwesenheit, sofern diese noch nicht existiert 
  • aktivieren Sie die Option "als Arbeitszeit anrechnen ,.,"
  • aktivieren Sie die Option "wende Pausenregelung an"

Damit werden auch diese Zeiten als Arbeitszeit insgesamt gewertet und gelten auch für die Pausenregelungen.

Obacht: das gilt dann aber nur, wenn der Mitarbeiter diese Abwesenheit stemplet (Kommen mit Grund). ansonsten wäre das eine pauschale Buchung, die nicht in Uhrzeiten gefasst ist.

Beispiele könnte auch Homeoffice sein. Hier würde der MA die Abwesenheit dokumentieren, trotzdem ist das natürlich Arbeitszeit und es müssen aber auch zuhause bitte Pausen eingehalten werden.  

0 Stimmen

Anmelden oder Registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen